F.X. Pichler, Knoll, Alzinger, Prager, Hirtzberger, Schmelz, Jäger, Donabaum, …Es ist ja kein Geheimnis – dass in der Wachau viele namhafte Winzer seßhaft sind.

Hotel-Zimmer beim Donauwirt in der Wachau

Viele Weine dieser und der nachfolgenden Winzer finden Sie auf der Weinkarte und sollten Sie einmal zuviel probiert haben, so laden unsere gemütlichen Hotel-Zimmer zum Übernachten ein.

Seit Beginn der 90er sind Ilse und Toni Bodenstein für das alteingessene Weingut Prager in Weißenkirchen in der Wachau verantwortlich. Das Weingut Prager zählt unumstritten zu den führenden Weingütern in der Wachau. Die mehrfach prämierten Weine, sind durch ihre unverwechselbare fruchtbetonte und terroirspezifische Struktur gekennzeichnet.

Wein zu machen ist die höchste Form der Magie; sie ringt den Naturgewalten Erde Wasser und Sonne mit Hilfe des menschlichen Geistes ein wunderbares Stück flüssiges Verweilen ab – besser, als Karl Stierschneider vom Weingut Kartäuserhof, kann man es nicht ausdrücken.

In der Weingärtnerei von Roman und Manfred Jäger, liegt in einem alten Hauerhaus. Die Jäger’schen Weine zeichnen sich allesamt durch Saftigkeit, Cremigkeit und Balance aus.

Ebenfalls in Weißenkirchen beheimatet ist das Weingut Anton Schneeweiß. Toni Schneeweiß, produziert neben Grüner Veltliner und Riesling auch noch Neuburger, Chardonnay und Muskateller. Gut umzugehen versteht der Winzer mit dem Gelben Muskateller, der eine feine Aromatik und Eleganz zeigt, sowie mit Riesling. Nicht zu unterschätzen ist allerdings auch der Neuburger und der im Barrique ausgebaute Zweigelt.

Wachauer Winzer Wein im Hotel Restaurant Donauwirt

Joching in der Wachau, ist untrennbar mit einem der berühmtesten Wachauer Winzer, Josef Jamek – Doyen der Wachauer Weinkultur, verbunden. Heute wird das bekannte Weingut von Tochter Jutta und Schwiegersohn Hans Altmann geführt. Josef Jameks Qualitätscredo ist der Betrieb bis heute treu geblieben. Über die Landesgrenzen hinaus bekannt – der legendäre Riesling von der Ried Klaus.

Ebenso in Joching beheimatet ist das Weingut der Familie Monika und Johann Schmelz, die mit ihrer „Weinbühne“ ein besonderes Objekt in die Landschaft setzten. Besonderen Wert legt die Winzerfamilie Schmelz, die zu den Gründungsmitgliedern der „Vinea Wachau“ zählt, darauf, dass Wachauer Weinkultur gepflegt wird.

In Wösendorf liegt das mehrfach prämierte Weingut von Rudi Pichler. Newcomer – das ist schon länger her. Seit geraumer Zeit zählt Rudi Pichler, zu recht wie wir meinen, zu den Winzern in der Wachau. Der Kultwein, schlecht hin – Grüner Veltliner Kollmütz Reserve.

Vinea Wachau

Ihn braucht man nicht wirklich vorzustellen: Franz Hirtzberger, der Obmann der Vereinigung „Vinea Wachau“. Seine wohl bekanntesten Weine sind Riesling Singerriedel und Grüner Veltliner Rotes Tor.

Im Spitzer Graben sind zwei Winzer der jüngeren Generation zu Haus. Da wäre einmal der junge Winzer Johann Donabaum, der beim Decanter Worldwine Awards 2009 einen großen Erfolg erzielte und zum anderen Josef Högl, der mit seinem Weingut im westlichsten und höchstgelegensten Teil des Weinbaugebiets Wachau, dem „Spitzergraben“ beheimatet.

Domäne Wachau

Die Domäne Wachau mit Sitz in Dürnstein, zählt nicht nur in Niederösterreich zur Weinelite, sondern auch zu den zehn besten Weißweinproduzenten Österreichs. Die Mitglieder der Qualitätsgenossenschaft bewirtschaften etwa 440 ha der Weinberge in der Wachau. Das entspricht circa 30 Prozent der mit Trockensteinmauern und steilen Terrassenlagen Rieden des Weltkulturerbes an der Donau.