Auf ein Ziel sollte man in der Wachau nicht verzichten – auf die altertümliche Stadt Dürnstein. Das besonders romantische Städtchen, Dürnstein an der Donau, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Als einziger Ort in der Wachau, führt hier die Wachaustraße nicht den Fluss entlang, sondern mittels Tunnel unten durch. Dürnstein entstand auf einem schmalen Streifen zwischen Donau und Felshängen.

Ruine Dürnstein

Auf dem Burgberg thront heute noch die alte Ruine der Burg, die 1645 von den kriegerischen Schweden zerstört wurde. Die einst mächtige Burg wurde im 12. Jahrhundert von den Kuenringern erbaut. Kurze Zeit später, war wohl mit König Richard Löwenherz, der bekannteste „Wachau – Urlauber“ beherbergte. Der englische König wurde zwei Jahre in Dürnstein festgehalten. Noch heute sind Teile der imposanten Wehrmauer, die sich fast bis zum Donauufer hinunterziehen, erhalten. Sollte es das Wetter erlauben, ist eine Wanderung zur Ruine empfehlenswert.

Kultur in der Wachau

In der historischen Stadt, an der Donau, fühlt man sich um einige hundert Jahre zurückversetzt. Viele Künstler und bedeutende Menschen ihrer Zeit, haben in Dürnstein ihre Spuren hinterlassen. Kulturliebhaber kommen in hier voll auf Ihre Kosten. Schier endlos kommen einem die verschiedensten Kulturdenkmäler vor: vom bekannten himmelblauen Stiftsturm bis zum barocken Kellerschlössel der Domäne Wachau – so als ob die Zeit still steht. Die Altstadt ist Fußgängerzone. Sogar die Radfahren schieben hier ihren Drahtesel. Das Herzstück Dürnsteins ist die mittelalterliche krumme „Haupstraße“, die die beiden früheren Stadttore verbindet. Im Osten betritt man durch das „Steiner Tor“, den malerischen Ort. Im Westen sind nur mehr Reste des „Weißenkichner Tor“ erhalten. Die kleine Gasse wird von alten Bürgerhäusern gesäumt. Unzählige Erker und kleine Türmchen, zahlreiche Zunftzeichen und barocke Fassaden schmücken die geschichtsträchtigen Ensembles.

Vielen Weinliebhabern und natürlich Weinkennern ist der Wachauer Wein seit langem ein Begriff. Eine der wohl bekanntesten Winzervereinigungen im Land Niederösterreich, die Domäne Wachau, hat ihren Sitz in Dürnstein. Neben zahlreichen Weinhauern liegen auch die Weingüter von F.X. Pichler, Leo Alzinger und Emmerrich Knoll in Ober- und Unterloiben. Diese beiden Orte gehören zum Gemeindegebiet Dürnstein.

Datenschutzinfo