Marillenernte in der Wachau

Home/Allgemein/Marillenernte in der Wachau

Marillenernte in der Wachau

Die Marillenernte in der Wachau lockt Jahr für Jahr Besucher aus aller Welt in das idyllisch gelegene Tal direkt an der Donau. Denn nicht nur die Marillenblüte im Frühling ist eine Reise in das, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannte, Gebiet zwischen Melk und Krems wert. Auch das Ernten der saftigen Früchte von Juli bis August stellt ein Schauspiel der besonderen Art dar. Die Original Wachauer Marille ist ein geschützter Begriff und steht für das pralle und besonders g’schmackige Obst, das vielfältig verarbeitet wird und als Grundlage für viele Wachauer Spezialitäten wie die weltberühmten Marillenknödel dient. Urlaub in Österreich verbringen und als besonderes Erlebnis die Marillenernte in der Wachau hautnah miterleben. 

Marillenfest in der Wachau

Wenn der Sommer in das Land zieht und die Wachauer Marille durch unzählige Sonnenstunden gereift ist, säumen bunte Stände den Wegesrand. Hier können Wanderer und Radfahrer pflückfrische Marillen probieren und eine Rast einlegen auf ihren Erkundungstouren durch die wunderschöne Naturlandschaft der Wachau. Prall gefüllt, mit saftigem Fruchtfleisch und einem feinen Aroma ausgestattet, überzeugt die Marille auf Anhieb große und kleine Gäste. Zur Marillenernte in der Wachau gibt es eine Vielzahl an Festivitäten und natürlich  herrlich schmeckende Schmankerln, die verkostet werden wollen: 

  • Spitzer Marillenkirtag mit traditionellem Festzug von König Marillus und Prinzessin Aprikosia
  • Unter dem Motto „Alles Marille“ feiert man in der Kremser Altstadt und an der Schiffsstation.
  • Wachauer Marillen Erlebnisweg führt vorbei an alten Obstgärten und hinauf in die Weinberge
  • Gäste verbringen einen Tag beim Wein- & Marillenbauern und erleben die Herstellung heimischer Köstlichkeiten hautnah mit.
  • Marillen Wochen bei der Brandner Schifffahrt: Mit dem Schiff auf der Donau die Wachau von ihrer schönsten Seite entdecken und dabei so viele Marillenknödel verspeisen, wie man möchte! 

Neben der weltberühmten Mehlspeise mit der süßen Frucht in der Mitte freuen sich Daheimgebliebene über wohlschmeckende Marmeladen, frisch gepresste Säfte und selbst gebrannte Schnäpse als Mitbringsel. 

Marillenernte in der Wachau

Was macht die Marille in der Wachau nun zu so etwas Besonderem? Das Zusammentreffen verschiedener Klimate und der spezielle Boden, aus dem der Baum seine lebensnotwendigen Nährstoffe erhält, machen die Marille zur unverwechselbaren Original Wachauer Marille. Nirgendwo sonst auf der Welt baut die Frucht in der Reifephase dieses besondere Aroma und diese Geschmacksintensität auf. Der „Verein zum Schutz der Wachauer Marille“ hat sich die Erhaltung und Kultivierung der Original Wachauer Marille zum Ziel gesetzt.

Hotel Donauwirt und die süße Frucht

Der Urlaub in der Wachau und der Aufenthalt im Hotel Donauwirt kommen an der orangen Frucht nicht vorbei. So darf es nicht verwundern, dass die Wachauer Marille auch im Hotel in Weißenkirchen in aller Munde ist. Über 400 kg des süßen Obstes werden in der ausgezeichneten Küche des Hotels Donauwirt verarbeitet. Leckere Chutneys und Marmeladen verwöhnen die Gaumen der Feinschmecker aus aller Welt. Natürlich bietet das Wachauer Hotel Donauwirt auch exzellente Marillenknödel, gewendet in goldgelben Semmelbröseln und mit reichlich Staubzucker. Naschkatzen kommen voll auf ihre Kosten während der Marillenernte in der Wachau und genießen neben dem süßen Nichtstun im Urlaub auch die ein oder andere Mehlspeise mit den saftigen Früchtchen.

About the Author:

2 Comments

  1. Plangger oskar 16. Mai 2012 at 9:36

    Grüß Gott aus München, seit Jahren wollten wir immer zur Marillenente in die Wachau fahren.Leider verpassten wir immer den richtigen Zeitpunkt. Wir würden uns sehr freuen, wenn sie uns zu Beginn der Marillenernte eine kurze Mail senden würden. wir bedanken uns im vorraus mit freundlichen Grüßen Fam. Plangger 80992 München Netzerstrasse 19

    • donauwirt 21. Mai 2012 at 10:50

      Sehr geehrte Familie Plangger,
      die Marillenernte ist immer ab Mitte Juli bis August – also relativ kurz. Heuer wird es sowieso ein schwieriges Jahr, da der Frost viel zerstört hat.

      Lg.
      Maria Rosenberger

Comments are closed.